Tequila ist der Name einer kleinen Stadt in der mexikanischen Provinz Jalisco. Hier ist der Mittelpunkt des Hauptanbaugebietes einer bestimmten Agavenart (Blauagave), aus der die Mexikaner den Rohstoff für ihr Nationalgetränk gewinnen: Tequila.
Der gleich nach der Destillation in Flaschen abgefüllte weiße Tequila ist hierzulande die bekannteste Form. Daneben existiert noch der Tequila Gold, dem eine ein- bis dreijährige Lagerung in Eichenfässern eine dunklere Färbung und ein schwereres Aroma verleihen. Der bekannteste ist wohl der von Sierra .